Personalratswahl 2004

Personalratswahlen 2004 in der Polizei NRW
Dritter BDK-Sieg in Folge!
Der BDK erreichte einen weiteren landesweiten Wahlerfolg. Damit wurde der Trend seit 1996 konsequent fortgesetzt.
Es gibt keine andere Berufvertretung, die die Interessen der Polizei so erfolgreich nach vorne führt.

Wahlergebnis 2004

Wahlergebnis 2004

im Vergleich zu 2000

Ein erneuter, landesweiter Zuwachs auf mehr als 5.200 Stimmen bestätigt die kontinuierliche, erfolgreiche Umsetzung der Forderungen des BDK, zu einer dringenden Reform der Aus- und Fortbildung und einer zukünftig gerechten Beurteilungs- und Beförderungspraxis in beiden Säulen der Polizei.
Die transparente und faire Personalratsarbeit des BDK in den örtlichen Personalräten hat weitere Früchte getragen. Die vom BDK schon in der letzten Legislaturperiode mitbestimmten Personalräte in Bielefeld, Mettmann und Mönchengladbach konnten ihre anerkannte Arbeit eindrucksvoll bestätigen.
Im Landrat Lippe konnte der BDK einen weiteren örtlichen Personalrat gemeinsam mit der DPolG gewinnen.
Ohne die engagierte Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen in den Bezirksverbänden wäre ein solch grandioser Erfolg nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank!
"Politik und Polizeiführung wissen spätestens jetzt durch das Votum der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei Nordrhein-Westfalens, wer Ansprech- und Verhandlungspartner für eine innovative Sicherheitspolitik unseres Landes ist", erklärte der Landesvorsitzende Wilfried Albishausen heute in Duisburg.

Die Website gefällt? Mit Freunden teilen...

Links

Rot-Grüne Sicherheitspolitik der letzten 25 Jahre...

Rot-Grüne Sicherheitspolitik der letzten 25 Jahre...

Termine

29.11.2021: 14:00 - 15:30 Rechtskunde - FSG Geldern

06.12.2021: 14:00 - 15:30 Rechtskunde - FSG Geldern

13.12.2021: 14:00 - 15:30 Rechtskunde - FSG Geldern

20.12.2021: 14:00 - 15:30 Rechtskunde - FSG Geldern

Zugriffe

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.